Periodical (Journal)

ISSN  :   2193-7869 ( Print )   Active

Aim & Scope
1986 formulierten die Herausgeber der nach 40jähriger Unterbrechung neu erschienenen Kritischen Vierteljahresschrift für Gesetzgebung und Rechtswissenschaft (KritV) den Anspruch der jungen und zugleich traditionsreichen Zeitschrift. Sie sollte das Forum offener, interdisziplinär orientierter, intradisziplinär informierter und im Theorie-Praxis Dialog fundierter kritischer Jurisprudenz sein. Seither hat die KritV immer wieder den Beweis erbracht, mehr zu sein als eine Sammlung von Artikeln und Entscheidungen aus diversen Fachgebieten. Sie war stets auf Höhe der rechtspolitischen Zeit, ohne opportunistisch zu sein. Sie blieb sensibel für die Defizite des Rechtssystems und beschrieb den dramatischen Wandel seiner Steuerungsfunktionen, einschlie╬▓lich der damit teils einhergenden Vernichtung individueller Freiheitsrechte, ohne in Lamento zu verfallen. Sie war bissig, ohne destruktiv zu sein. Diese Eigenschaften machen sie für den deutschsprachigen Diskurs zu einem wichtigen Medium für all jene, die über die dogmatischen Grenzen der Rechtswissenschaften hinausdenken wollten. Diesen Kritikansatz gilt es zu pflegen. [1]

Go to Website

Continuations
(  1859  -  2011  ) Kritische Vierteljahresschrift für Gesetzgebung und Rechtswissenschaft (KritV)    (  2012  -  9999  ) CritQ : Critical Quarterly for Legislation and Law
Issues

No issues currently indexed for this periodical.